Analyse Aktien Diabetesbehandlung

Diabetesaktien + 80% in 5 Jahren

Ein Beitrag von Steffen77 4 02.10.2013

Diabetes ist eine globale Epidemie! Bald werden über 7% der Weltbevölkerung Diabetiker sein. Dies bedeutet eine lebenslange kostenintensive medizinische Behandlung. Einige Firmen haben sich auf den Diabetesmarkt konzentriert. Diabetesaktien könnten eine langfristig sinnvolle Aktienanlage sein!
 
Bristol-Myers Squibb Co
 
 
Novo Nordisk AS
 
 
Transition Therapeutics Inc
 
 
Novartis Inc
 
 
Eli Lilly & Co
 

Was ist Diabetes?
Das Hormon Insulin hat die Aufgabe, den mit der Nahrung aufgenommenen Zucker aus dem Blut in die Zellen zu überführen, die ihn zur Energiegewinnung benötigen. Bei Insulinmangel sammelt sich der Zucker im Blut an – der Blutzuckerspiegel steigt. Die Betroffenen müssen ihr Leben lang täglich mehrfach Insulin spritzen, um akute Stoffwechselentgleisungen sowie Folgekrankheiten durch zu hohe Blutzuckerwerte zu verhindern.
Diabetes mellitus Typ 1, ist in aller Regel eine angeborene „Autoimmunkrankheit“, d.h. die körpereigene Abwehr zerstört die für die Insulinproduktion notwenigen Zellen, häufig bereits im Kindesalter.
Bei Typ 2 Diabetes ist zwar Insulin vorhanden, es kann aber an den Zellmembranen nicht mehr richtig wirken (Insulinresistenz). Typ 2 wird durch Bewegungsmangel, falsche Ernährung und erbliche Vorbelastung ausgelöst.


Was treibt die Erkrankungszahlen?
Wohlstand, immer mehr Büroarbeit, schlechte Ernährung, Bewegungsmangel und zunehmendes Alter der Gesamtbevölkerung. All diese Faktoren führen zu immer weiter steigenden Zahlen an Diabeteserkrankungen nach Typ 2.
Insbesondere der schnelle Zuwachs an Wohlstand in bevölkerungsreichen Staaten wie Indien oder China lassen die globalen Erkrankungszahlen massiv ansteigen.

Anzahl weltweiter Diabetes Erkrankungen:

1994: 110 Millionen
2010: 285 Millionen
2030: 439 Millionen

Dabei steigt der Anteil der Diabeteskranken von 5,1 % auf 7,7 % der Gesamtbevölkerung.


Was kostet eine Erkrankung?
In Deutschland verursacht eine Diabeteserkrankung durchschnittlich 4.420 EUR Kosten im Jahr. Dabei ist zu bedenken, dass Diabetes als chronische Erkrankung nicht heilbar ist, die Therapie folglich bis zum Lebensende aufrecht erhalten werden muss.
In China rechnet man damit, dass allein Diabetes der chinesischen Volkswirtschaft 1,5% des BiP kostet.

Bessere Gesundheitsversorgung treibt Umsätze
In vielen Ländern der Welt werden Diabetespatienten noch völlig unzureichend versorgt. Fehlende Krankenversicherung und fehlende ärztliche Versorgung führen zu einer ausbleibenden Behandlung. Starke Beeinträchtigung bis hin zum frühen Tod sind die Folge.
Allerdings streben zahlreiche Emerging Market Länder eine Verbesserung an. So hat sich China zum Ziel gesetzt, bis 2020 jeden Chinesen mit einer Krankenversicherung  und einer besseren medizinischen Versorgung auszustatten. China allein hat heute ca. 90 Millionen Diabetiker, Indien 50 Millionen.



Überblick Diabetes Aktien
DK0060102614
Die Novo Nordisk Aktie ist hinsichtlich des Megatrends Diabetes spannend. Novo Nordisk macht ca. drei Viertel seines Umsatzes mit Produkten rund um das Thema Diabetes. Ansonsten ist Novo Nordisk im Bereich der Hormontherapien tätig.
Das Unternehmen hat es geschafft, über Jahre die Lebensqualität von Diabetikern deutlich zu verbessern. Mit der Insulinspritze NovoPen, die aussieht wie ein Kugelschreiber, lässt sich die Eigenbehandlung in der Öffentlichkeit für Patienten deutlich angenehmer durchführen.
Die neuen Mittel Liraglitude und Semaglitude müssen deutlich seltener (täglich bzw. wöchentlich) injiziert werden als herkömmliche Mittel.
Dieses Jahr gab es jedoch auch einen Rückschlag für Novo Nodirsk. So wurde das Mittel Tresiba wegen Bedenken der Arzneimittelbehörde zunächst nicht zugelassen. Die Novo Nodirsk Aktie brach daraufhin 15 Prozent an einem Tag ein. Dabei ist Tresiba bereits in der EU und Japan zugelassen. Man rechnet damit, dass das Mittel nach Vorlage einer neuen Studie auch noch in der USA zur Zulassung kommt.

Der 5 Jahres-Chart der Novo-Nordisk Aktie sieht eindrucksvoll aus. Die Aktie hat sich in dieser Zeit verdreifacht. Dabei steht die Aktie heute auf dem Niveau von Mitte 2012. Das KGV von 19 ist zwar ambitioniert, bei den Wachstumsaussichten aber aus meiner Sicht gerechtfertigt.




Ebenfalls aktiv im Bereich Diabetes sind
Bristol-Myers Squibb Co (US1101221083)







Eli Lilly & Co (US5324571083)








Novartis Inc (CH0012005267)



diese Firmen haben aber ein so breites Produktportfolio, dass sich Diabetesaktivitäten nicht so sehr im Aktienkurs niederschlagen.







Sehr interessant dagegen ist für mich noch: Transition Therapeutics Inc (CA8937162094)
Das kanadische Unternehmen fokussiert sich auf  biopharmazeutische Medikamente. Dabei werden insbesondere weit verbreitete Krankheiten fokussiert. So gibt es Medikamente gegen Alzheimer aber auch gegen Diabetes im Portfolio. Die Aktie hat sich seit 2011 verdreifacht und notiert aktuell bei circa drei Euro. Mit einer Marktkapitalisierung von 85 Millionen € ist Transition Therapeutics allerdings noch ein sehr kleines Unternehmen und sicherlich auch ein Übernahme-Kandidat.


DruckversionArtikel melden

1 Kommentare Kommentar verfassen

ListeBaum
x