Analyse Aktien Haushaltsroboter

Haushaltsroboter sind (bald) keine Science Fiction mehr

Ein Beitrag von nwirth 9 20.10.2013

Nicht nur die die schwedische TV Serie Real Humans, in der "Hubots" in vielen Haushalten lästige oder gefährliche Tätigkeiten von Menschen übernehmen, hat es gerade mal wieder populär gezeigt: Es gibt ein immenses Potenzial für Haushaltsroboter, gerade in einer alternden Gesellschaft, wie sie in den westlichen Industriestaaten unzweifelhaft vorhanden ist. Die Forschung und Entwicklung geht hier aktuell sehr schnelle Schritte vorwärts. Vom Rasenmäher über Staubsauger bis zu ersten Pflegeroboter finden Haushaltsroboter (oder auch Domestic Robots oder Service Robots) immer mehr konkrete Anwendungen.
 
Husqvarna AB
 
 
Sony KK
 
 
Toyota Jidosha KK
 
 
Koninklijke Philips NV
 
 
iRobot Corp
 
 
FUJI SOFT INC. REGISTERED SHA...
 

Dabei muss es gar nicht unbedingt, wie in der Serie, die humanoide Form sein und auch der Grad der „Intelligenz“ dieser Roboter ist natürlich höchst unterschiedlich. Letztendlich sind auch schon Waschmaschinen oder Geldautomaten Roboter, die die Tätigkeiten von Menschen übernommen haben. Der Unterschied jetzt ist allerdings, dass in den modernen Haushaltsrobotern Sensoren in rauen Mengen eingebaut sind, die auf individuelle Umwelteinflüsse oder auch Vorgaben des Menschen reagieren können.

Ein Service Roboter ist ein Roboter, der unter Kontrolle oder völlig autonom seine Dienste verführt und damit sehr sinnvoll und hilfreich für das menschliche Wohlbefinden ist. Er ist in der Lage Entscheidungen und autonomes Handeln vorzunehmen und somit in unvorhersehbaren Umgebungen seine vorgesehene Aufgabe zu erfüllen. Haushaltsroboter, die zum Beispiel Hausreinigung oder Rasenmähen erledigen, aber auch Tele-Präsenz Roboter oder solche zur Pflege älterer Menschen gehören dazu. Vorstellbar sind Roboter auch zur Unterhaltung oder als Freizeitroboter, zum Beispiel Spielzeugroboter oder auch solche zur Unterstützung von Hobbys, zur Bildung zu Hause und zum Training.

In der Zeitschrift Scientific American hat Bill Gates eine Vision davon entwickelt, wie ein Roboter in jedem Haushalt vorhanden sein wird, so wie dies auch schon mit Computern der Fall ist: Wir stehen hier sicher gerade erst am Anfang, aber die Zeichen deuten schon darauf, dass es in den nächsten Jahren hier zu einer Revolution der Unterstützung durch mechanische Wesen im Haushalt kommen wird. Die Experimental-Phase wurde sicherlich bereits abgeschlossen, denn es gibt schon Unternehmen, die sich in diesem Umfeld bewegen und auch Geld damit verdienen.

Die Frage ist, welche Unternehmen heute bereits in diesem Markt aktiv sind und an diesem Trend mit entwickeln. Eine Recherche des derzeitigen Status Quo ergab, dass es bereits einige Unternehmen gibt, die sich gerade den klassischen Haushaltstätigkeiten (Putzen, Saugen, Tiere) zuwenden. Diese sind allerdings häufig nicht börsennotiert. Dass in diesem Markt einiges passiert, zeigt aber auch die Übernahme von Revolution Robotics durch den sehr bekannten Marktführer iRobot.


Folgende börsennotierte Unternehmen spielen in diesem Markt eine Rolle.

Husqvarna AB (SE0001662230) HUSQVARNA AB NAMN-AKTIER  Die schwedische Husqvarna Group bezeichnet sich als weltgrößter Hersteller von Gartengeräten wie Robotermäher, Gartentraktoren, Kettensägen und Bewässerungsanlagen. Zu den eigenen Marken zählt Gardena, McCulloch.




iRobot Corp (US4627261005) US-amerikanischer Hersteller von Haushaltsrobotern. Zu den Produkten zählen Roomba (Staubsaugerroboter), Scooba (Bodenwischroboter), Looj (Dachrinnenreinigungroboter), Mirra (Poolreinigung), Braava (Bodenwischroboter). Daneben stellt das Unternehmen auch auch Roboter im Bereich Battlefield Reconnaissance und Bomben Beseitigung und Tätigkeiten für Polizei sowie langanhaltende  Missionen in Ozeanen her.




FUJI SOFT INC. REGISTERED SHARES O.N. (WKN 896797) (JP3816600005) Fujisoft ist Hersteller des humanoiden Roboters PALRO und bietet ferner Cloud- und Softwarelösungen für Unternehmen und Endanwender.






Daneben spielen aber auch große Unternehmen, die bisher in anderen Gebieten tätig sind, eine zunehmend wichtigere Rolle in der Forschung und Entwicklung von Haushaltsrobotern.

Koninklijke Philips NV (NL0000009538) Niederländischer Konzern mit den Sparten Konsumelektronik, Beleuchtung, Neuen Technologien. Entwicklungspartner für Elektronische Tinte (e-ink) und Patenthalter für einige wichtige Produktionsverfahren. Das Unternehmen konzentriert sich auf Healthcare, Consumer Lifestyle und Beleuchtung. Aktuelle Aktivitäten im Robotikbereich beinhalten  Staubsauger sowie Roboter-assistierte medizinische Geräte. Es gibt auch eine Roboter Katze (iCat), die zur Untersuchung von Mensch-Roboter Interaktionen genutzt wird.



Toyota Jidosha KK (US8923313071) Toyota  Toyota, einer der bedeutendsten globalen Autokonzerne bietet eine vollständige Modellpalette an Autos, darunter auch Kleinstwagen an. Toyota begann frühzeitig elektrische Hybrid-Antriebe erfolgreich zu vertreiben. Es wurde mit "Toyota Partner Robots" ein neuer Geschäftszweig vorgestellt, der Krankenschwestern bei Ihrer Arbeit mit Patienten helfen soll. Vier Toyota-Medizinroboter stecken derzeit in klinischen Tests.




Sony KK (JP3435000009) Sony Corporation bietet Unterhaltungselektronik, Spiele, Konsolen, Software, Medien und Finanzdienstleistungen. Seit 1999 gehört auch die Entwicklung und Produktion von Robotern, inkl. Roboter Hunden (Aibo) und Humanoiden zum Portfolio.  







Die Zahl interessanter Aktien in diesem Bereich wird in den nächsten Jahren sicher stark ansteigen. Das Koreanische Wirtschaftsministerium schätzt, dass sich der globale Verkauf von Service Robotern bis 2018 mehr als 26fach auf 85,5 Mrd. USD vergrößern wird, ausgehend von 2008er Zahlen (3,2 Mrd. USD). Es könnten sogar 190 Mrd. USD bis 2020 werden. Haushaltsroboter zählen mit fast 64% an der Gesamtzahl der Service Roboter, wobei Unterhaltungs- und Bildungsroboter ca. 35% ausmachen.


DruckversionArtikel melden

0 Kommentare Kommentar verfassen

x