Analyse Aktien Lithiumionen-Batterien

SolarEdge profitiert von Tesla Powerwall und Innovationen

Ein Beitrag von Aktie 37 01.10.2015

Personen, welche sich mit der Installation einer Photovoltaik-Anlage beschäftigen dürften die Firma Solaredge mit ihren Leistungsoptimierern gut kennen. Die Aktie hat sich in den vergangenen Monaten stark verbilligt, die Unternehmensnachrichten sind aus meiner Sicht allerdings äusserst positiv.
 
SMA Solar Technology AG
 
 
SolarEdge Tech
 
 
Enphase Energy Inc
 

Solaredge stellt PV-Wechselrichter und Leistungsoptimierer her. Werden bei einer PV-Anlage einzelne Module teilweise verschattet, so kann dies den Ertrag der Gesamtanlage senken. Die Leistungsoptimierer von Solaredge vermeiden diesen Leistungsverlust. Sie werden daher häufig bei privaten PV-Dachanlagen eingesetzt bei denen ein Baum oder ein Schornstein zur Verschattung führen.

Für Solaredge könnten aus meiner Sicht einige Punkte sprechen:

SolarEdge Tech (US83417M1045)


1.  Sehr gute Wachstumszahlen

Im letzten Quartal steigerte SE die Umsätze um 13,9% zum Vorquartal und um 120,8% zum Vorjahresquartal! auf 98,4 Mio. US-Dollar. Die Bruttomarge nach (GAAP) betrug im vierten Quartal 28,7 %, im Gesamtjahr 25,2 %. Der Reingewinn belief sich auf 9,3 Millionen USD im Berichtsquartal und 21,1 Mio. USD im Berichtsjahr.

Solaredge geht von einer weiteren Verbesserung aus:

Das aktuelle Quartal soll mit einem Umsatz zwischen 108 und 112 Millionen USD und einer Bruttomarge zwischen 27 und 29 % abgeschlossen werden.

Der Jahresumsatz hat mit 325 Mio. $ ein Wachstum von 144% verzeichnet!

2.  Keine Schulden

SE ist schuldenfrei und verfügt über etwa 150 Mio. Cash. Im vergangenen Quartal wurden allein 15,7 Mio Cash operativ generiert.

3.  Kooperation mit Tesla

Tesla ist der Kooperationspartner für die Tesla Powerwall (Heimspeicher). Die Powerwall benötigt einen Wechselrichter um den Speicher mit dem Netz und einer PV-Anlage zu verbinden. Die gemeinsame Entwicklung von SolarEdge und Tesla baut auf dem DC-optimierten Wechselrichtersystem von SolarEdge und der im Automobilbereich bewährten Energiespeicher-technologie von Tesla auf, um es weltweit Haushalten zu ermöglichen, Solarstrom kostengünstiger produzieren, speichern und verbrauchen zu können. „Die Zusammenarbeit von Tesla mit SolarEdge vereint führende Unternehmen in zwei schnellwachsenden Märkten – Solarenergie und Energiespeicherung –, um Eigenheimbesitzern eine kostengünstigere und umfassende Lösung zur Energieerzeugung, -speicherung und -verbrauch zu bieten“, sagte JB Straubel, CTO von Tesla. „Das Bekenntnis von SolarEdge, den Wert von PV-Systemen durch Produktinnovationen zu steigern, verbunden mit mehr als 1,3 GW erfolgreich installierter Leistung, macht das Unternehmen zum idealen Partner für Tesla, um diese neue Energiespeicherlösung zu entwickeln und in den PV-Markt einzuführen.“

Die Powerwall lässt sich zwar auch mit anderen Wechselrichtern betreiben, mir scheint aber, dass Solaredge hier eine sehr gute Ausgangsposition hat. Der Verkauf der Powerwall beginnt im Q4 2015 und dürfte 2016 richtig anlaufen, sobald die Tesla Gigafactory produziert. Im Moment werden bereits erste Anlagen an Kunden zu Testzwecken ausgeliefert. Angeblich gibt es bereits 100.000 Bestellungen für eine Powerwall.

  

4.    Eigene Speicherlösungen

Mit StorEdge bietet SE offenbar bald eine eigene Speicherlösung an.

   

5.   Einstieg in Großanlagen

Solaredge hat bisher den Fokus auf kleinere PV-Anlagen, beginnt jetzt aber den Einstieg mit 25-33kW Geräten in den Großanlagenbereich.

 

6.  Disruptive Produktinnovation bei Wechselrichtern?

Aufmerksam geworden bin ich aufgrund einer aus meiner Sicht sehr interessanten Produktankündigung.

SE präsentiert mit der HD-Wave-Technologie aus eigener Sicht einen Technologiesprung! SE schreibt dazu:

Durch die Nutzung neuester digitaler Prozessoren wird die neue HD-Wave Technologie von SolarEdge die Größe der magnetischen Bauteile im Wechselrichter drastisch reduzieren. Gleichzeitig wurde die neue Technologie entwickelt, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen und die Performance der Solaranlagen mit einem Wirkungsgrad von 99% und mehr zu optimieren. Eine Steigerung, welche die Produktion von mehr Sonnenenergie bei gleichzeitig geringeren Kosten ermöglicht. Dabei soll die neue Technologie massiv Kosten einsparen. Da der Wirkungsgrad deutlich höher ist, erhitzt der Wechselrichter weniger und benötigt weniger Kühlung und weniger Magnete als herkömmliche Geräte. So sollen die neuen Wechselrichter nur 9,5 kg anstatt 22 kg wiegen, dürften daher auch günstiger in der Produktion sein. Zumindest dürfte der höhere Wirkungsgrad dem Anlagenbesitzer höhere Erträge bescheren!

  

Der neue Wechselrichter soll ab Dezember verfügbar sein.

 

7. Kursverlauf

Solaredge is erstt im Frühjahr an die Börse. Aktuell liegt der Aktienkurs ungefähr beim ersten Handelskurs aber 50% unter dem Höchstkurs. Ich meine, das Unternehmen hat seit dem Börsengang eindrucksvoll seine Qualität bewiesen. Ich glaube daher, die Aktie könnte heute unterbewertet sein.


Ich bin aus den geschilderten Gründen selbst in Solaredge-Aktien eingestiegen. Jeder Leser soll sich selbst ein Bild über das Unternehmen machen, da meine Angaben eventuell zu optimistisch sein könnten. Es gibt in jedem Fall auch ...

   

Risiken

Es gibt aus meiner Sicht auch einige Risiken für die Aktie

 

1.     Seit dem 22.09. endete die IPO Lockup-Frist. 8 Firmen und 16 Privatleute können seitdem Aktien verkaufen, welche vorher „gelockt“ waren. Dies könnte eine Erklärung für die Verluste der letzten Tage sein, und auch die kommenden Tage/Wochen noch Verkaufsdruck erzeugen.

2.     SE ist insbesondere in den USA stark, soll dort im Eigenheim-Bereich einen Marktanteil von 33% haben. In den USA boomt der PV-Markt im Moment. Allerdings ist geplant ein Förderprogramm, welches derzeit 30% der Installationskosten erstattet, nach 2016 auf 10% zu reduzieren. Dies könnte den US-Markt bremsen und damit auch die SE-Erträge!

3.     Der HD-Wave-Wechselrichter ist noch nicht getestet. Es wird spannend, wie Solarinstallateure das Produkt ab Dezember bewerten und wie stabil es laufen wird.

 

 

Dennoch überzeugt mich persönlich in Summe die Story. Insbesondere das atemberaubende Wachstum der jungen Solaredge, was andere Wechselrichteranbieter wie SMA oder Enphase aus meiner Sicht klar übertrifft.



SMA Solar Technology AG (DE000A0DJ6J9)
       











Enphase Energy Inc (US29355A1079)
DruckversionArtikel melden

5 Kommentare Kommentar verfassen

ListeBaum
x