Analyse Aktien Mobile Payment

Visa und Samsung führen gemeinsam Mobile-Payment ein

Ein Beitrag von Squid 39 04.03.2015

Das Unternehmen Visa Inc. hat bekannt gegeben, dass es Zahlungen von Verbrauchern über das neue Samsung Galaxy S6 unterstützt. Verbraucher in den USA werden über Samsung Pay, den neuen Zahlungsdienst von Samsung, der diesen Sommer eingeführt wird, sichere Zahlungen mit Visa tätigen können.
 
Samsung Electronics Co.
 
 
Visa Inc
 

Schon seit längerem sind sich alle Experten einig, dass das Bezahlen per Smartphone bald zur Normalität wird. Mobile Payment, das Bezahlen mit dem Handy oder Smartphone, gilt unter Experten als ein immenser Wachstumsmarkt. Im Jahr 2017 soll der Umsatz nach Schätzung der Experten des US-Analysehauses Gartner weltweit bei 721 Milliarden US-Dollar liegen. Die Vorteile liegen sozusagen in der Hand. Es ist ziemlich bequem und so gut wie jeder hat den Alleskönner Smartphone als ständigen Begleiter in der Tasche. Den ersten Schritt, während sich die anderen großen (Apple, Google usw.)noch vorbereiten, machen jetzt VISA und Samsung. Samsung Pay soll in den USA im Sommer 2015 eingeführt werden. Der neue Service steht geeigneten Inhabern von Visa-Konten bei US-amerikanischen Finanzinstituten zur Verfügung, die am Samsung-Pay-Programm teilnehmen.

Samsung Pay wird von der Token-Service-Technologie von Visa unterstützt, die sichere Zahlungen auf einer breiten Palette von internetfähigen Geräten ermöglicht. Diese neue Technologie von Visa ersetzt sensible Zahlungsinformationen auf Plastikkarten, wie etwa die 16-stellige Kontonummer, das Verfallsdatum und den Sicherheitscode, durch eine einmalige Zahlenkombination, die zur Freigabe von Zahlungen genutzt werden kann, ohne dass Kontoinformationen offengelegt werden. So sollen mobile Zahlungen überall und für alle Nutzer sicherer werden. Nutzer können dank Samsung Pay in Geschäften per Visa bezahlen, indem sie ihr bevorzugtes Visa-Konto auswählen und ihr Gerät einfach in die Nähe eines Zahlungsterminals halten. Das neue Samsung Galaxy S6 ist mit NFC- und MST-Technologien (Near Field Communication bzw. Nahfeldkommunikation und Magnetic Secure Transmission) ausgestattet, welche die Funkübertragung von Zahlungsinformationen zwischen dem Gerät und einem kontaktlosen oder herkömmlichen Terminal mit Magnetstreifen ermöglichen.

NFC-Technologie

Bei dieser Technik werden NFC-Chips (Near Field Communication) in Smartphones integriert. Der Kunde hält sein Handy zum Bezahlen einfach an ein Lesegerät und mittels Funktechnik wird der Betrag vom Konto abgebucht. NFC-Chips sind mittlerweile in vielen Handys bereits enthalten.

MST-Technologie

Dazu wird mit Hilfe einer Induktionsspule ein wechselndes Magnetfeld erzeugt, das von dem eigentlich für den Magnetstreifen von EC- oder Kreditkarten genutzten Lesekopf im jeweiligen Kartenleser aufgenommen und verarbeitet wird. Man ahmt also im Prinzip das Durchziehen oder Einschieben der Karte mit ihrem Magnetstreifen nach. Das Ganze funktioniert bis zu einem Abstand von knapp 10 Zentimetern. Ist die Übertragung vorbei, verschwindet das Magnetfeld innerhalb kürzester Zeit wieder.

Samsung hat deshalb im Februar 2015 den Zahlungsdiensteanbieter LoopPay übernommen, der die MST-Technologie entwickelte. Damit geht das Unternehmen über Gerüchte aus dem letzten Jahr hinaus, wonach eine Zusammenarbeit geplant wurde. Samsung hat LoopPay nach eigenen Angaben zu einem nicht näher benannten Kaufpreis übernommen. Durch den Zukauf wolle man die Möglichkeiten der Verwendung für einfache, sichere und zuverlässige mobile Zahlungslösungen ausbauen, teilte Samsung damals mit.

 

Samsung Electronics Co. Ltd. Samsung Electronics Co. (US7960502018) ist ein südkoreanisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Produkten für die Computer-, Software- und Telekommunikationsindustrie spezialisiert hat. Zu den Kunden des Konzerns gehören sowohl Privat- und Geschäftskunden als auch große Industrieunternehmen, öffentliche Einrichtungen und Organisationen. Der Konzern legt großen Wert auf die Entwicklung neuer und innovativer Produkte.


„Die Vision von Samsung für mobile Zahlungen und Handel dreht sich in erster Linie um sichere, einfache und benutzerfreundliche Erfahrungen. Im Rahmen unserer Partnerschaft mit Visa realisieren wir diese Vision, indem wir den sicheren Token-Dienst von Visa mit den einzigartigen MST- und NFC-Technologien verbinden. Samsung Pay erlaubt es Verbrauchern, einfache und sichere mobile Zahlungen an den meisten POS-Terminals von Händlern zu machen“, so Dr. Injong Rhee, Executive Vice President der Abteilung für Mobile Commerce bei Samsung Electronics. „Samsung Pay nutzt die KNOX-Sicherheitsplattform und Fingerabdruckerkennung von Samsung und bietet Samsung-Galaxy-Nutzern eine wahrhaft revolutionäre und sichere Zahlungserfahrung“.

 

Visa Inc.  Visa Inc (US92826C8394) ist ein global tätiges Unternehmen für Zahlungstechnologien, das Verbrauchern, Geschäften, Finanzinstituten und Behörden in über 200 Ländern und Territorien schnell, sicher und zuverlässig Zugang zu elektronischen Zahlungsmöglichkeiten gibt. Wir arbeiten mit VisaNet, einem der fortschrittlichsten Bearbeitungsnetzwerke der Welt. VisaNet bewältigt über 56.000 Transaktionsmeldungen pro Sekunde, schützt Verbraucher vor Betrug und garantiert Händlern den Zahlungseingang. Visa ist keine Bank und gibt keine Karten aus, gewährt keine Kredite und legt auch keine Zinssätze oder Gebühren für Verbraucher fest.

 

 

 

Über Beiträge und Kommentare zu diesem Thema würde ich mich freuen.




DruckversionArtikel melden

0 Kommentare Kommentar verfassen

x