Umsatz Gewinn

Brustkrebs-Pharmazeutika

Brustkrebs gilt global als die häufigste Krebsart bei Frauen. Jedes Jahr werden auf der ganzen Welt rund 1,4 Mio neue Fälle von Brustkrebs diagnostiziert, und über 450'000 Frauen sterben jährlich an dieser Krankheit.

Synonyme

Keine Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare hinzuzufügen

Nice Five Brustkrebs-Pharmazeutika

Auch in diesen Argumenten enthalten

TRACON Pharmaceuticals Inc

Das biopharmazeutische Unternehmen entwickelt Therapeutika gegen Krebs und feuchte altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Die Therapeutika für Brustkrebs, Lungenkrebs, Prostatakrebs und viele weitere Krankheiten befinden sich in verschiedenen klinischen Phasen.

Roche Holding Ltd

Schweizer Pharmakonzern mit bekannten Medikamenten wie Tamiflu (Grippe), MabThera, Herceptin, Avastin, Kadcyla, Perjeta (Krebs). Neben Pharmazeutika ist die Diagnostik ein Schwerpunkt. Roche investiert stark in Forschung und sieht insbesondere in der personalisierten Medizin durch die Verknüpfung von Diagnostik und Pharma große Chancen. Der Produktkandidat MPDL3280A weckt Hoffnung Lungenkrebszellen durch Hemmung des Proteins PD-L1 anfälliger gegenüber dem körpereigenen Immunsystem zu machen. Mit Gazyva verfügt Roche über ein sehr vielversprechendes Medikament im Einsatz gegen Leukämie.

Puma Biotechnology Inc

Puma Technology entwickelt Therapeutika zur Behandlung von Krebs. Das biopharmazeutische Unternehmen befasst sich mit der Behandlung von Brustkrebs im Frühstadium, metastasiertem Brustkrebs, nicht-kleinzelligem Lungenkrebs, HER2-mutationspositiven soliden Tumoren und HER2-mutiertem nicht-verstärktem Brustkrebs.

Lonza Group AG

Biochemisches Unternehmen aus der Schweiz. Lonza erzeugt bspw. einen Teil des Brustkrebs-Mittels TDM-1, nämlich die Verbindung zwischen dem Antikörper und dem Zytotoxin.

MacroGenics Inc

Das biopharmazeutische Unternehmen entwickelt Antikörper zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten wie Brust-, Magen- und Speiseröhrenkrebs. Die verschiedenen Produktkandidaten befinden sich im klinischen Stadium.