Umsatz Gewinn

Verwandte Trends

Internet-Partnerbörsen

Aktien zum Thema Internet-Partnerbörsen. Infos zu NeXR Technologies SE, Momo Sp ADS-A, Match Group und Soziale Netzwerke, Digitalisierung, Kurznachrichten
Aktienliste Internet-Partnerbörsen  -  Top-Aktien Soziale Netzwerke


Um dem persönlichen Glück in der digitalisierten Welt auf die Sprünge zu helfen, nutzen immer mehr Liebessuchende Internet- Partnerbörsen, um durch das Abgleichen mit den persönlichen Angaben und Vorstellungen eines Partners eine Liste mit Vorschlägen zu erstellen. Liebe ausgedrückt durch Wahrscheinlichkeiten. In 2014 waren 7000 solcher Seiten sind in Deutschland abrufbar, auf welche 7 Mio. Deutsche vertrauen und bereit sind dafür 200 Mio. EUR jählich aufzuwenden. Seit 2006 hat sich damit die Mitgliederzahl mehr oder weniger stabil gehalten, der Umsatz stieg jedoch um 200%. In Zukunft dürfte das mobile Partnersuchen ebensfalls an Bedeutung gewinnen, so ist die US-amerikanische mobile Dating- App "Tinder" hierbei am Besten positioniert. Das erst seit 2013 laufende Programm breitet sich in einem unglaublichen Tempo aus und dürfte bald auch hierzulande ein Phänomen werden.

Nice Five Internet-Partnerbörsen

Auch in diesen Argumenten enthalten

NeXR Technologies SE

NeXR Technologies ist ein deutsches Technologieunternehmen. Das Unternehmen betätigt sich im Bereich der Extended Reality. Hierzu kombiniert NeXR Elemente der Virtual, Augmented und Mixed Reality.

Momo Sp ADS-A

Wie viele andere Apps auf dem chinesischen Markt vereint Momo eine Vielzahl von Funktionen in seiner App, beispielsweise können Nutzer auch Videos streamen oder Mini-Games spielen. Der Dating-Service stellt jedoch einen wesentlichen Teil der Unternehmensaktivität dar.

Match Group

Die Match Group ist ein globaler Anbieter von Dating-Portalen und Bildungstools aus den USA. Zu den Produkten zählen 45 Marken, darunter Tinder, Match, Friendscout24, Tutor.com

Bumble Inc

Bumble betreibt Online-Dating-Portale und Soziale Netzwerke, primär in Nordamerika und Europa. Die beiden Services Bumble und Badoo besitzen insgesamt mehr als 40 Millionen Nutzer. Zur Abrechnung seiner Dienstleistungen setzt das Unternehmen sowohl auf Abonnement-Modelle als auch auf Credit-basierte Zahlungsvorgänge.