Umsatz Gewinn

Krebs-Pharmazeutika

Krebs ist nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Der Name "Krebs" geht auf die Ähnlichkeit des äußeren Tumors mit Krebsbeinen zurück. Prinzipiell kann jedes Organ des menschlichen Körpers von Krebs befallen werden. Dabei ist nicht jede Krebsart tödlich; die aktuelle Heilungsrate bei Krebserkrankungen liegt bei ca. 30-40%. Sehr viele Pharma- und Biotechunternehmen forschen an neuen Medikamenten und Pharmazeutika zur Linderung und Heilung von Krebs. Krebsmedikamente gehören zum wichtigsten Wachstumsmarkt der Pharmabranche.

Keine Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare hinzuzufügen

Nice Five Krebs-Pharmazeutika

Auch in diesen Argumenten enthalten

BioNTech SE

Dieses in Mainz ansässige Biotechnologieunternehmen konzentriert sich auf Erforschung und Herstellung von Immuntherapien im Zusammenhang mit Krebserkrankungen, ein Fokus darunter Hautkrebs und weiteren schwerwiegenden Krankheiten. Das Botenmolekül mRNA steht hierbei bei der Entwicklung der meisten Therapien im Mittelpunkt. In Zusammenarbeit mit Pfizer gelang es Biontech Ende 2020 den ersten zugelassenen Coronaimpfstoff zu liefern.

Merck & Co Inc

US-Pharmakonzern mit ursprüglich deutschen Wurzeln. Merck & Co ist in zahlreichen Gebieten tätig, darunter die Behandlung von Krebs, Diabetes, Herz- Kreilsauferkrankungen oder Anwendungen zur Reproduktionsmedizin.

Exelixis Inc

US-amerikanisches Biotech-Unternehmen, das Medikamente und neue Behandlungsmöglichkeiten vorwiegend gegen Krebserkrankungen entwickelt.

Seagen

US-amerikanisches Biotech-Unternehmen, das Medikamente auf Basis monoklonale Antikörper zur gezielten Krebstherapie und gegen Autoimmunerkrankungen entwickelt.