Argumente

Grail strebt die FDA Zulassung in den USA 2023 an. In Deutschland gibt es zurzeit keinen Bluttest zur Krebsfrüherkennung der von den Krankenkassen bezahlt wird. Der Test lässt sich aber trotzdem schon über Gesundheitsdienstleister beziehen.

Die Grail-Aktie ist leider nicht börsennotiert. Grail ist eine aber eine Ausgründung aus dem erfolgreichen DNA-Sequenzierungsunternehmen Illumina. Und Illumina hält bereits 15% der Aktien und hat ein Übernahmeangebot von 8 Mrd. USD unterbreitet. Grail hatte zusäzlich auch einen Antrag auf IPO gestellt, vielleicht kann man also doch noch Grail Aktien kaufen.


Ich persönlich würde zunächst aber eher den Kauf der Illumina-Aktie empfehlen, der im Moment in den USA gerichtlich überprüft wird. Die Kläger gegen die Übernahme befürchten, dass Grail-Illumina eine marktbeherrschende Stellung erreichen könnten.

Zusätzlich ansehen kann man sich auch die Aktien von Exact Sciences, Guardant Health, Invitae und Natera. So behauptet in der Verteidigung auch Illumina, derartige Firmen würden ebenfalls eigene erfolgreiche Bluttests entwickeln. Weiteres Argument von Illumina, würde das Gericht einen Zusammenschluss verhindern würden wohl weniger Tests durchgeführt werden können und damit Menschenleben gefährdet.

Illumina sagt aber auch, dass die Konkurrenten auf dem Stand von Grail in 2016 liegen, es gäbe keine Konkurrenz zum Grail Test im Moment!

Ende Juni wurde eine Studie in der Fachzeitschrift Annals of Oncology veröffentlicht, welche den Erfolg der cfDNA-Methylisierungsanalyse, („cf“ bedeutet hier cell-free also Zellfrei) beschreibt. Das Krebsdiagnosverfahren wurde auf 2823 Probanden mit bereits erfolgter Krebsdiagnose und 1254 Gesunden angewendet.  Es konnten verschiedene Krebsarten diagnostiziert werden, darunter Kehlkopfkrebs, Speiseröhren- Brust-, Darm-, Magen- , Knochen- Gebärmutterhalskrebs  und Leukämie.

Tumore sondern häufig Krebszellen, oder auch Teile der DNA oder Biomarker in das Blut der Betroffenen ab. Geschieht dies, können mit DNA-Bluttests Tumore anhand spezifischer Methylierungsmuster gefunden werden. Diese Muster in der DNA gehen auf eine Modifikation der Erbsubstanz zurück, es können somit auch kurze DNA Sequenzen erkannt werden, sie sehen bei Tumorzellen anders aus, als bei gesunden Zellen. Grundsätzlich lässt sich demnach ein weiter fortgeschrittener Krebs leicht erkennen, in der Studie wurden aber auch manche Tumore in frühen Stadien entdeckt. So lag die Trefferquote im fortgeschrittenen Stadium IV bei 90,1 %, im Stadium I bei 16,8 %. Zu hoffen ist demnach, dass die Stadium I Trefferquote noch erhöht werden kann, denn dann sind die Therapiechancen am höchsten.

Keine Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare hinzuzufügen

Besprochene Aktien

Auch in diesen Argumenten enthalten

Exact Sciences Corp

Die US-Firma bietet molekulardiagnostische Verfahren zur Früherkennung von Darmkrebs. Diese Tests funktionieren mit DNA-Markern oder Protein-Markern die mit Darmkrebs in Verbindung gebracht werden.

Guardant Health Inc

Guardant Health aus den USA agiert als Onkologieunternehmen und stellt Bluttests, Datensets und Analysestrategien für Krebspatienten im fortgeschrittenen Stadium zur Verfügung.

Illumina Inc

US-amerikanisches Biotech-Unternehmen, das integrierte Systeme für die DNA-Analyse von Genveränderungen und zur Analyse biologischer Funktionen entwickelt, herstellt und vertreibt.

Autor

Ich hätte gerne Medizin studiert, da ich das verpasst habe, bleibt mir das Medizin-Interesse bei meiner Aktienauswahl. Mich interessiert alles rund um Biotech-Aktien. Zum einen bin ich ein großer Fan von mRNA und glaube diese Technologie wird den Pharmabereich nachhaltig verändern. Die meisten Krankheiten sind ja die Ursache von einem falschen Protein (Viren und deren Oberflächenproteine, HIV, Covid,Plaques etc) oder fehlenden Proteinen (zerstörter Herzmuskel, fehlende Gelenkknorpel bei Artrhrose, fehlende Proteine aufgrund Gendefekt...) damit sollte mRNA viele Krankheiten heilen können. Spannend finde ich aber auch alles zum Mikrobiom, DNA-Sequenzierung, Antikörper, Diagnostik, Krebstherapien aber auch Telemedizin und E-health ...

Zum Profil