Argumente

Der Klimawandel ist mit Sicherheit eines der wichtigsten Probleme des 21. Jahrhunderts. Schon lange ist sicher, dass wir so schnell wie möglich von den fossilen Brennstoffen wegkommen müssen, doch es tut sich kaum etwas. Grund dafür ist unter anderem, dass die erneuerbaren Energie den Energiebedarf alleine noch nicht decken können. Bis das der Fall ist und auch noch zu einem günstigen Preis kann es noch Jahre dauern und jede Minute in der Kohle verstromt wird ist eine zu viel. Ein sofortiger Wechsel zur Atomkraft ist daher sinnvoll, wenn nicht sogar notwendig. Auch wenn Deutschland vermutlich am Atomausstieg festhalten wird ist das internationale Interesse nach wie vor hoch.

Fast überall auf der Welt sind AKW`s noch in Betrieb oder werden neu gebaut. Und jedes dieser AKW`s braucht Uran. Uran Aktien befinden sich schon seit Beginn des Jahres im Aufwärtstrend, doch Experten sind sich weitgehenden einig, dass hier das Maximum noch lange nicht erreicht ist.

Bill Gates sprach sich in seinem Buch positiv über die Kernkraft aus und sieht sie sogar als Zukunftsträger.

Vor allem die Emergien Markets zeigen ein großes Interesse an der Atomkraft. China z.B hat einen der höchsten Energiebedarfe überhaupt und will bis 2060 klimaneutral werden. Sie setzen bei der Energiegewinnung jetzt vor allem auf Kernkraft. Kein Land der Welt baut so rasant zu. Es gibt bereits 50 Reaktoren im Betrieb und 17 weitere sind im Bau sowie 39 in Planung. China ist und wird ein großer Uran Kunde bleiben. Aber auch in Europa und Asien laufen große Bauprojekte. Durch neue Reaktoren ist Kernkraft so sicher wie nie zuvor.

Kernkraft ist sicherer als so manche denken: Pro Terrawattstunde sterben bei der Atomkraft durchschnittlich 0,07 Menschen. Bei der Kohlekraft sind es etwa 32 Tote / produzierte Terrawattstunde 


32,720 Tote durch Braunkohle

24,620 Tote durch Steinkohle

18,430 Tote durch Erdöl

4,630 Tote durch Biomasse

2,821 Tote durch Erdgas

0,070Tote durch Kernkraft

0,035 Tote durch Wind

0,024 Tote durch Wasser

0,019 Tote durch Solar

0,016 Tote durch Geothermie


Quelle


Erneuerbare Energien sind inzwischen zwar günstiger als gängige AKW`S. Grund dafür sind zum einen neue Technologien, aber auch die hohe Endkosten bei Atomkraftwerken. Die Produktion des Stroms ist mit 13ct/kWh nicht besonders hoch. Sog. Folgekosten drücken den Preis aber in die Höhe. Darunter fällt z.B die Endlagerung. Aber neue Reaktoren produzieren weit weniger Atommüll und einige können alte Brennstäbe sogar receyclen. Der Strompreis dürfte dadurch in Zukunft noch fallen.

1  Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare hinzuzufügen

  9 Monate
Der Anstieg bei Uranaktien und Uran-ETF ist ja eindrucksvoll. Ich persönlich favorisiere zwar eher die Kernfusion und glaube nicht an die Renaissance klassischer Kernkraft und Atomkraftwerke.

Besprochene Aktien

Auch in diesen Argumenten enthalten

Cameco Corp

Kanadischer, vertikal integrierter Uranproduzent, Experte für Nukleartechnik und Goldproduzent über Tochtergesellschaft

NAC Kazatomprom

Dieses kasachische Unternehmen zählt zu den größten Erzeugern radioaktiver Metalle. Im Mittelpunkt steht bei NAC Kazatomprom hierbei die Produktion von Uran. Mit einem Anteil von circa 25 Prozent der globalen Gesamtproduktion handelt es sich bei der Gesellschaft um den größten Produzenten der Welt.