Analyse Aktien CRISPR Genveränderung

DNA Sequenzierungsaktien - die personalisierte Medizin

Ein Beitrag von Captain Börse 1 23.03.2014

3 Milliarden Basenpaare bestimmen das Erbgut jedes Menschen und sind damit Herr über alles was den Menschen ausmacht. Wer wir sind, es steht in unseren Genen. Immer mehr Menschen lassen ihr Erbgut sequenzieren, Krebstherapien erfolgen immer häufiger aufgrund persönlicher Genommerkmale, und immer mehr Menschen lassen ihr Erbgut sequenzieren um über mögliche Erkrankungsdispositionen etwas zu erfahren. Die DNA-Sequenzierung ist ein Milliardenmarkt!
 
Illumina Inc
 
 
Qiagen NV
 

Bisher war der Mensch machtlos gegen Erbkrankheiten, Virusinfektionen und bestimmte Arten von Krebs. Doch das könnte sich schon bald ändern. Neue Technologien, genannt Next-Generation Sequencing, haben die Entschlüsselung von DNA Strängen radikal vereinfacht und die kosten des Verfahrens gesenkt. Als im Jahr 2003 erste DNA Stränge von Menschen entschlüsselt wurden, kostete das Verfahren noch rund 3 Milliarden US-Dollar. Next-Generation Sequencing könnte die Kosten für die komplette Entschlüsselung schon bald auf 1000 US-Dollar sinken lassen, während das komplette Verfahren nur noch ein paar Stunden dauern wird. Damit schreiten die Verbesserungen der Technologie sogar noch schneller voran als die Entwicklung von schnelleren Computerprozessoren und machen individuelle Therapien auch heute schon möglich. 
Die Strategieberatung McKinsey schätzt das Marktpotenzial von Next-Generation Sequencing auf bis zu 1,6 Billionen US-Dollar im Jahr 2025.  Bis 2025 werden etwa 8 Milliarden Menschen auf der Erde leben und der Bedarf nach zielgerichteten Krankheitstherapien damit weiter steigen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie der WHO prognostiziert einen Anstieg von Krebserkrankung zwischen 40-70%, mit einem überproportionalen Anstieg in ärmeren Ländern. Deshalb ist es nicht überraschend, dass sich viele innovative Firmen dieser neuen Technologie verschrieben haben und versuchen bereits heute das Marktpotenzial ausnutzen.


Illumina Inc (US4523271090)

Ilumina Inc. – Die Vorreiter
Das im Jahre 1998 in San Diego gegründete Unternehmen ist ein Vorzeigeunternehmen im Bereich Biotech und Personalmedizin. Schon zwei Jahre nach der Gründung erfolgte der Börsengang und seitdem konnte sich Illumina konstant weiter entwickeln und neue innovative Produkte schaffen. Heute liegt der Fokus hauptsächlich auf der Entwicklung von Desktopsystemen zur DNA Sequenzierung. Das Flaggschiffprodukt HiSeq X Ten, dem ersten 1000 US-Dollar Next-Generation Sequencing System der Welt, könnte sich zum Verkaufsschlager entwickeln und die Verbreitung von DNA Scannern weiter vorantreiben.
Das Wissen von Illumina Inc. kommt auch in der Wissenschaft gut an, denn große Regierungsbehörden oder Universitäten greifen gerne auf das Know-How von Illumina zurück. Verständlich, dass auch große Pharmaunternehmen die Fühler nach einem Unternehmen mit solch zukunftsfähigen Technologien ausstrecken. Der Pharmariese Hoffmann-La Roche hat bereits mehrere Übernahmeangebote abgegeben und den gebotenen Kaufpreis immer wieder erhöht.
Der Aktienkurs spiegelt die Erfolge des Unternehmens wieder. Innerhalb eines Jahres hat sich der Kurs fast verdreifacht und notiert im Moment bei 152 US-Dollar. Stabile Umsätze und Cash Flows lassen auch weiterhin eine Steigerung erwarten. So hat die Investmentbank JP Morgan kürzlich das Kursziel für Illumina Inc. auf 190 US-Dollar angehoben und auch andere Banken sprechen dem Unternehmen eine klare Kaufempfehlung aus. Diese Aktie ist auf jeden Fall ein Investment in die Zukunft. Allerdings ist ein KGV von 177 auch kein Schnäppchen mehr.

Pacific Biosciences – DNA Entschlüsselung in Echtzeit

Pacific Biosciences of California Inc (US69404D1081)


DNA Sequenzierung in Echtzeit. Das ist der Traum von Steve Turner, dem Gründer und CTO von Pacific Biosciences. Nach Möglichkeit sollte jede Arztpraxis über die Möglichkeiten verfügen, DNA Stränge in Echtzeit auf Krankheiten oder Fehler zu überprüfen. Bei einer Wissenschaftskonferenz im Jahr 2007 konnte Turner schon für erstaunen sorgen, als er die Technologie in einem Videoteaser der Öffentlichkeit vorstellte. Die Gründung des Unternehmens basiert auf Forschungsergebnissen der Cornell University und konnte seit dem Start vor 10 Jahren fast 400 Millionen US-Dollar Investorengelder einsammeln. Zahlreiche Innovationspreise brachten dem Unternehmen enorme öffentliche Beachtung und diese waren dem Börsengang im Jahre 2010 sicher sehr zuträglich.
Den hohen Erwartungen wurde das Unternehmen bisher aber nicht gerecht. Der Ausgabepreis von 16,80 US-Dollar liegt beim jetzigen Stand noch in weiter Ferne, auch wenn nun auch echte Produkte verkauft werden. Seit 2011 ist der erste DNA-Scanner kommerziell erhältlich und 2013 konnte man schon mit einer überarbeiteten Version nachlegen. Noch werden Jahr für Jahr Verluste geschrieben, die sich aber stetig verringern. Nach einem großen Preissturz und einem Niedrigstwert um 1,20 US-Dollar, hat sich der Aktienkurs mittlerweile erholt und die Investoren glauben wieder an Erfolge. Derzeit notiert das Papier bei 5,90 US-Dollar und Analysten sehen einen leicht positiven Trend mit Kauf- und Halteempfehlungen.
Ob sich Turners Technologie gegen die Konkurrenz durchsetzen kann wird die Zukunft zeigen. Bei einem Erfolg könnten aber hier satte Gewinne für Anleger warten.

Qiagen - Das verlässliche Investment

NL0000240000


Die heutige Qiagen wurde bereits 1984 von einem Wissenschaftlerteam der Universität Düsseldorf gegründet, als Sie neue Methoden für die Aufreinigung von Nukleinsäuren als Träger von Erbinformationen entwickelten. Heutzutage umfasst die Produktpalette Probenvorbereitungs- und Testtechnologien für molekulare Diagnostik und die Pharmaindustrie. Dabei ist das Unternehmen auch auf dem Gebiet der Gensequenzierung tätig und möchte sich laut Konzernchef Peer M. Schatz durchaus mit den führenden Anbietern auf diesem Gebiet messen. In einem Interview mit der FAZ aus dem Jahr 2012 sprach der CEO von bahnbrechenden neuen Verfahren, die die Geschwindigkeit der Sequenzierung dramatisch erhöhen werden.
Nach einem starken Einbruch im Jahr 2011 bewegt sich auch die Aktie von Qiagen wieder nach oben und notiert derzeit bei 21 US-Dollar. Die guten Geschäftszahlen und die stabilen Cash-Flows von Qiagen machen die Aktie zu einem attraktiven Langzeitinvestment ohne großes Risiko. Auch Analysten sehen einen leicht positiven Trend in den Geschäftszahlen für das Jahr 2014 und empfehlen die Aktie zu halten. Für Neuinvestoren mit großen Renditehoffnungen dürfte die Aktie allerdings weniger attraktiv erscheinen.


Fazit
Durch das anhaltende Bevölkerungswachstum und dem damit verbunden Vormarsch von Krankheiten, hat der Bereich Personalmedizin und Gensequenzierung ein enormes Geschäftspotenzial. Viele Anbieter, speziell aus den USA, streiten im Moment um die Vorherrschaft auf diesem Gebiet und haben verschiedene Technologien zur Gensequenzierung entwickelt. Entscheidend werden am Ende die Kosten und die Schnelligkeit dieser Technologien sein um Gensequenzierung der breiten Masse zugänglich zu machen. Bis sich eines der Verfahren wirklich durchsetzen kann wird wohl noch einige Zeit vergehen, jedoch gibt es schon vielversprechende Ansätze.
Investoren können hier mit einem Investment in die richtige Firma sehr viel Geld verdienen aber es wird, gerade für Laien auf diesem Gebiet, schwierig sein Technologien zu vergleichen und zu verstehen. Im Moment ist diese Sparte wohl ein Investment in die Zukunft, welches sich aber für Risikoaffine Investoren durchaus lohnen kann.  

 



 
         

                 


DruckversionArtikel melden

2 Kommentare Kommentar verfassen

ListeBaum
x