Analyse Aktien Demenzbehandlung

Evotec –Kooperation mit Fraunhofer macht fit für die Zukunft

Ein Beitrag von Asset123 7 27.07.2014

Evotec konnte jüngst seine Forschungskooperationen weiter Ausweiten und zwar mit einer exklusiven Adresse. Das Unternehmen gab eine exklusive strategische Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME bekannt. Durch diese Kooperation wird Evotecs Wirkstoffforschungsplattform mit komplementären und hoch innovativen Technologien erweitert. Ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft!
 
Evotec AG
 
 
WuXi AppTec
 
 
Galapagos NV
 

Biotechnunternehmen stehen oft im Ruf, wahre Cash-Burner zu sein und teilweise extreme Geschäftsrisiken zu fahren. Das Stichwort hier: Forschungs- und Zulassungrisiken.

Evotec hat hier ein m.E. cleveres Geschäftsmodell aufgestellt, das durch die Kooperation mit hochklassigen Forschungsparntern wie nun eben jüngst dem Fraunhofer Institut sowie die Durchführung von klassischen Auftragsarbeiten für renommierte Drittunternehmen aus der Pharmaindustrie die eigenen Geschäftsrisiken reduziert. 

Gleichzeitig sorgt Evotec durch die Übernahme weiter Unternehmen wie jüngst der Euprotec Ltd., einem spezialisiertem Auftragsforschungsunternehmen dafür, dass die bis dato erreichte Marktführerschaft im Bereich vollintegrierter Auftragspartner von Pharma- und Biotechnologieunternehmen weiter ausgebaut wird. Hier profitiert Evotec vom weiter anhaltenden Trend zum Outsorcing von Entwicklungstätigkeiten. 

Ein paar Worte zu den aktuellen Bilanz-/Geschäftszahlen:

Evotec AG (DE0005664809)

Im Kennzahlenvergleich mit Peers wie 

Galapagos NV (BE0003818359)

und

US9293521020

erscheint Evotec, schaut man rein auf das KGV als Bewertungsmaßstab, als jenseits von Gut-und-Böse bewertet. Allerdings ist Evotec gegenüber seinen Vergleichsunternehmen hinsichtlich der für Biotech-Unternehmen wichtigen Kennzahl Enterprise Value/Umsatz laut den Analysten der DZ-Bank weiter unterbewertet.

Fazit: Evotec stellt für mich ein hervorragend aufgestelltes Biotechunternehmen dar, welches aufgrund seiner Kooperationen, der jüngsten Übernahme von Euprotec Ltd und der Risikobegrenzung bei Eigenetwicklungen einen kleinen Anteil im Depot verdient hat. Die Risiken von Biotechunternehmen sollten dennoch gleichwohl nicht aus den Augen gelassen werden.


DruckversionArtikel melden

0 Kommentare Kommentar verfassen

x