Analyse Aktien Künstliche Intelligenz

Apple weiter an der Spitze bei Tablets und PC‘S

Ein Beitrag von R_Tarkovsky 23 12.05.2014

Auch wenn die Verkaufszahlen des iPad’s etwas rückläufig im 1. Quartal waren, steht Apple nach Schätzung von Analysten unangefochten an der Spitze des globalen PC-Marktes – gezählt werden hierbei neben Notebooks und Desktops auch die Tablets.
 
Hewlett Packard Enterprise Co
 
 
Apple Inc
 
 
Samsung Electronics Co Ltd
 

Schätzungsweise um die 130 Millionen PCs wurden alleine von Januar bis März 2014 ausgeliefert, zumindest so lautet eine neuere Studie des Marktforschungsunternehmens Canalys/Insight. Insgesamt habe der PC-Markt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5 Prozent zugelegt. Und trotz der rückläufigen iPad-Stückzahlen im ersten Quartal 2014, bleibt Apple Inc (US0378331005) den Ergebnissen der Studie zufolge an der Spitze des PC-Marktes mit einem von 20 auf 17 Prozent verringerten Marktanteil. Der Rückgang der iPad-Verkaufszahlen deutet nach Ansicht eines Analysten aber keinen Niedergang der Tablet-Kategorie generell an, obwohl Smartphones mit größeren Bildschirmen diese zunehmend unter Druck setzen. Das iPad und andere Tablets werden weiter eine wichtige Rolle als Ersatz für Desktop- oder Notebook-Computer spielen und sich auf dem Markt behaupten.

Lenovo wuchs auf dem zweiten Platz um zwei Prozentpunkte auf einen Marktanteil von 12 Prozent, unter anderem auch auf Grund seines ein auf verschiedene Marktsegmente zugeschnittenen Tablet-Portfolios. Ebenso wurde das neue Think Pad W540 mit Freude auf dem Markt wahrgenommen, denn die mobile Workstation ist die schlankeste und leichteste in ihrer Klasse, kann aber in Sachen Geschwindigkeit, Leistung und Robustheit sich vom restlichen Angebot absetzten. Lenovo setzt auf Android und Windows Betriebssysteme um sich weiter auf dem Markt zu etablieren. Auch preislich ist der chinesische Hersteller weitaus erschwinglicher als die Apple Konkurrenz und bedient somit weitestgehend das untere Marktsegment.

Nicht mehr so rosig sieht es bei Samsung Electronics Co Ltd (US7960508882) aus; denn nachlassende Verkäufe bei Notebooks haben Samsung vom dritten auf den vierten Platz gestoßen. Das Unternehmen bereitet offenbar den Start einer neuen Tablet-Linie vor, die ähnlich wie bei Sony und Apple als Begleiter der Flaggschiff-Smartphones dienen sollen. Jetzt sind Ausstattungs-Merkmale und erste detaillierte Abbildungen zum Galaxy Tab S durchgesickert, die das Gerät mit 10,5 Zoll großem Display zeigen. Seit dem Galaxy Tab 7.7, welches 2011 gelauncht wurde, hat der Hersteller kein Tablet mehr mit einem AMOLED-Bildschirm auf dem Markt vorgestellt, sondern setzte auf Displays mit LCD-Technik. Selbst die Tablets, welche erst im Januar diesen Jahres vorgestellt wurden, nämlich die Business-Serie Galaxy TabPRO wurden LCD’s verwendet. Und genau das wird sich mit dem Start einer neuen Gerätereihe, die voraussichtlich unter dem Namen Galaxy Tab S erscheinen wird, ändern. Nur haben wir auch hier gleich wieder den Bezug zu Apple, denn damit ist bewusst eine Verwandtschaft zur Smartphone-Serie hergestellt und genau das machte Apple von Anfang an. Ob’s Samsung helfen wird, das sagen dann die Verkaufszahlen, sobald das Tablet auf dem Markt erhältlich sein wird. Samsung erklärte schon im vergangenen November das Jahr 2014 zum Jahr der Tablets - 100 Millionen Einheiten unterschiedlichster Modelle planen die Südkoreaner in diesem Jahr zu verkaufen.

Besser läuft es da für einen anderen Hersteller, denn US4282361033 konnte wiederum mit einem Anteil von 11 Prozent auf den dritten Platz der PC-Hersteller zurück, insbesondere durch höheren Absatz von Notebooks. Mit weniger als 400.000 ausgelieferten Tablets im ersten Quartal habe HP aber noch viel Arbeit in Angriff zu nehmen laut der Analysten, um seinen Platz als Nummer drei auch zu behalten. Zwei Smartphones und ein Tablet mit dem eigenen Betriebssystem webOS sollen laut Ankündigung des Unternehmens im Verlauf der nächsten Monate auf den Markt kommen. Laut Markteinschätzungen könnten die hohe Integration und einige beeindruckende Funktionen dieses Betriebssystems zum ernstzunehmenden Konkurrenten für Apple, Android und Windows machen. Aber bisher hat HP in der Kategorie Smartphones noch nicht viele Pluspunkte erzielen können und wurde bisher auch nicht von den Marktführern als ernster Konkurrent gesehen. HP muss noch einiges an ‚brand reputation‘ leisten, um Kunden für sich gewinnen zu können. Hilfreich könnte allerdings auch hier gleiche Linie sein, die die Tablet und Smartphone Serie haben soll.

Ein anderes Unternehmen, welches im Mai dieses Jahres auch noch seinen 30. Geburtstag feiert, wird wohl nur bedingt zum Feiern zu Mute sein. US24702R1014 hat zwar einige andere aus der Zeit überlebt, aber es hat manchen Umsatzeinbruch gegeben. Dell hat nun mit dem Dell XPS 12, welches ja im eigentlichen Sinne ein Ultrabook mit drehbarem Touchscreen ist sich aber sehr leicht in ein Tablet verwandeln lässt, auf einen Hype gesetzt. Dual-OS-Geräte hätten einen neuen Trend auslösen können, doch sowohl bei Google als auch bei Microsoft scheinen solche Geräte nicht erwünscht zu sein. Und bei Apple in der Form auch nicht. Dell ist bekannt für Notebooks und Laptops, aber nicht unbedingt für Tablets – zumindest noch nicht, wenn man die Absatzzahlen vor Augen hat. Verbessern konnte sich der texanische Konzern durch weiterhin stabile Verkaufe der PC’s und Laptops.

Tablets stellten nach Angabe der Marktforscher im vergangenen Quartal 41 Prozent des PC-Marktes, gefolgt von Notebooks mit 38 Prozent und Desktop mit den restlichen 21 Prozent. Und Apple wird wohl auch bei der nächsten Markterhebung ganz weit vorne dabei sein. Der  Aber jetzt wird im Sommer erst mal das neue iPhone 6 das Licht des Marktes erblicken.

Über weiteren Diskussionen zum Thema Apple würde ich mich sehr freuen.


DruckversionArtikel melden

0 Kommentare Kommentar verfassen

x