Auch in diesen Argumenten enthalten

Amgen Inc

Global führendes US-Biotechnologieunternehmen, das sich u.a. mit der molekularbiologischen Entwicklung von Arzneimitteln zur Behandlung von HIV, rheumatischer Arthritis, Dialyse und Hepatitis C und Autoimmunkrankheiten beschäftigt.

Biohaven Pharmaceutical Holding Company Ltd

Das biopharmazeutische Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Wirkstoffe gegen neurologische Krankheiten zu entwickeln. Dazu zählen Therapeutika zur Behandlung von Zwangsstörungen, spinozerebellärer Ataxie und Alzheimer-Erkrankungen.

Sun Biopharma Inc

Sun BioPharma, Inc. ist ein amerikanisches Biotechnologieunternehmen, welches sich mit der Entwicklung disruptiver Therapeutika zur Behandlung von Krebspatienten beschäftigt. Der aktuelle Fokus liegt auf der Behandlung von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs. Das erste Prdoukt "SBP-101", ein Polyamin-Stoffwechselhemmer, befindet sich in der klinischen Entwicklung.

G1 Therapeutics Inc

Das bioharmazeutische Unternehmen entwickelt niedermolekulare Therapeutika zur Behandlung von Krebspatienten. Dabei setzt G1 Therapeutics vor allem auf zwei neuartige Therapien. Bei Trilaclib handelt es sich um eine Untersuchungstherapie, die die Ergebnisse einer Chemotherapie verbessern sollen. Die andere Therapie heißt Rintodestrant. Rintodestrant ist ein oraler selektiver Östrogenrezeptor-Degrader zur Behandlung von ER+ Brustkrebs.

Inflarx NV

Das niederländische Biopharma-Unternehmen entwickelt Inhibitoren zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen. InflaRx befindet sich im klinischen Stadium.

Novozymes A/S

Novozymes ist ein großes dänisches Biotechnologieunternehmen mit Fokus auf u.a. auf Gentechnik und Protein Design

Forte Biosciences Inc

Forte Biosciences ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, welches sich auf die Dermatologie spezialisiert hat. Forte Biosciences befindet sich im klinischen Stadium und hat in Zusammenarbeit mit den National Institutes of Health und dem National Institute of Allergy and Infectious Diseases eine lebendes Biotherapeutikum, FB-401, entwickelt.