Auch in diesen Argumenten enthalten

Merck & Co Inc

US-Pharmakonzern mit ursprüglich deutschen Wurzeln. Merck & Co ist in zahlreichen Gebieten tätig, darunter die Behandlung von Krebs, Diabetes, Herz- Kreilsauferkrankungen oder Anwendungen zur Reproduktionsmedizin.

Roche Holding Ltd

Schweizer Pharmakonzern mit bekannten Medikamenten wie Tamiflu (Grippe), MabThera, Herceptin, Avastin, Kadcyla, Perjeta (Krebs). Neben Pharmazeutika ist die Diagnostik ein Schwerpunkt. Roche investiert stark in Forschung und sieht insbesondere in der personalisierten Medizin durch die Verknüpfung von Diagnostik und Pharma große Chancen. Der Produktkandidat MPDL3280A weckt Hoffnung Lungenkrebszellen durch Hemmung des Proteins PD-L1 anfälliger gegenüber dem körpereigenen Immunsystem zu machen. Mit Gazyva verfügt Roche über ein sehr vielversprechendes Medikament im Einsatz gegen Leukämie.

Altimmune Inc

Dieses amerikanische Pharma-Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von Behandlungsmöglichkeiten für Leber- und Krebserkrankungen. Ausgewählte immun-modulierende Therapieansätze eignen sich auch zur Behandlung von Hepatitis. Des Weiteren beschäftigt sich Altimmune mit Impfstoffen gegen Milzbrand, Influenza und SARS-CoV-2.

Sanofi SA

Französischer Pharmakonzern mit Medikamenten für Onkologie, Herz-Kreislauf, Impfstoffen, ZNS, etc. Durch den Kauf der mRNA-Spezialisten Translate im Jahr 2021 fokussierte sich Sanofi auf die mRNA-Technologie.