LKW

Aktien zum Thema LKW. Infos zu CNH Industrial NV, Daimler Truck, Renault SA und Logistik, E-LKW, Food Delivery
Aktienliste LKW  -  Top-Aktien Logistik


Auf den Autobahnen ist der zunehmende Frachtverkehr in den vergangenen Jahren deutlich zu spüren. Experten gehen bei positiver Wirtschaftsentwicklung von einem langfristig anwachsenden globalen Frachtbedarf aus. Die Bundesregierung erwartet, dass der Lastwagenverkehr bis 2030 um fast 40 Prozent zulegen wird. Neben Ausbau der Infrastruktur sind auch neue Konzepte wie Alternative Antriebe, Gigaliner, Autonome Fahrzeugführung und damit effizienter Kolonnenverkehr gefragt.

Keine Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare hinzuzufügen

Nice Five Aktien LKW

Auch in diesen Argumenten enthalten

CNH Industrial NV

CNH Industrial entwickelt, produziert und vertreibt Agrar- und Nutzfahrzeuge sowie weitere Investitionsgüter. Zu den populären Marken dieses Konzerns zählen zum Beispiel Iveco, New Holland, Case, Magirus oder Steyr.

Daimler Truck

Die Daimler Truck AG bündelt die LKW- und Bussparte des Daimler-Konzerns seit 2021 in einer eigene Aktiengesellschaft. Neben dem bisherigen Geschäft soll das neue Unternehmen vor allem die Elektrifizierung der Nutzfahrzeuge des Konzerns vorantreiben.

Renault SA

Renault seit jeher spezialisiert auf kleinere Autos hat mit seiner Marke Dacia Logan erfolgreiche Produkte im Markt für günstige Autos etabliert.

Volvo AB

Volvo erzeugt Transportsysteme wie LKW, Busse, Flugzeugmotorenkomponenten, und Antriebe für marine Anwendungen. Volvo plant einen Elektrohybridbus der in Kooperation mit ABB über ein automatisiertes Gleichstrom-Schnellladesystem beim Stopp an einer Haltestelle verfügen soll.

BYD Company Ltd

Das chinesische Unternehmen produziert und vertreibt neben Akkus und Batterien, auch Bauteile für Telefone und LCD Fernseher. Seit 2003 fertigt BYD auch Autos, darunter auch Elektroautos. So bietet BYD beispielsweise in Kooperation mit Daimler seit 2014 das Elektroauto Denza für den chinesischen Markt an. Dabei wird der Denza hauptsächlich von BYD-Elektrokomponenten betrieben, im Gegensatz zur elektrischen B-Klasse von Daimler, die Antriebstechnik von Tesla beinhaltet. 2014 verkündete BYD in Brasilien eine Fabrik für Elektrobusse mit einer Produktioskapazität von bis zu 1.000 Stück pro Jahr zu bauen. Mit dem Elektroauto Han schaffte BYD 2020 ein Alleinstellungsmerkmal durch dessen neuartige Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien ("LiFePO4").