Umsatz Gewinn

Wasserstoff LKW

Ebenfalls eine zukunftsweisende Investmentidee: standen zunächst PKW im Fokus der Forschungs- und Entwicklungsbemühungen mit wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen, so wird diese Antriebsart zunehmend bedeutender hinsichtlich des Schwerlastverkehrs. LKWs besitzen in Verbindung mit batteriebetriebenen, elektrischen Antrieben eine Reihe von Nachteilen. Das hohe Gewicht und der große Luftwiderstand limitieren die Reichweite, Zeit für Ladepausen bleibt im eng getakteten Logistikbetrieb kaum. Dabei nimmt die Politik die Nutzfahrzeughersteller zunehmend in die Pflicht. Die EU verpflichtet die Hersteller beispielsweise zur Reduktion ihres CO2-Flottenausstoßes um 15 Prozent bis 2025, im Jahr 2030 sollensich die Einsparungen dann auf 30 Prozent belaufen, andernfalls drohen beträchtliche Geldbußen. Gerade für den Langstreckenbetrieb könnten Wasserstoff-LKWs eine Lösung für die Erreichung dieser Zielquoten sein. Die Brennstoffzelle käme anstelle großer Batteriepacks in diesem Szenario zum Einsatz.

Synonyme

Keine Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare hinzuzufügen

Nice Five Wasserstoff LKW

Auch in diesen Argumenten enthalten

Toyota Motor

Toyota, einer der bedeutendsten globalen Autokonzerne bietet eine vollständige Modellpalette an Autos, darunter auch Kleinstwagen an. Toyota begann bereits 1997 mit dem Prius elektrische Hybrid-Antriebe erfolgreich zu vertreiben. Ab 2015 bietet der Konzern mit dem Toyota FCV einen mit Brennstoffzelle betriebenen Wagen an. Es wurde mit "Toyota Partner Robots" ein neuer Geschäftszweig vorgestellt, der Krankenschwestern bei Ihrer Arbeit mit Patienten helfen soll.

Volvo AB

Volvo erzeugt Transportsysteme wie LKW, Busse, Flugzeugmotorenkomponenten, und Antriebe für marine Anwendungen. Volvo plant einen Elektrohybridbus der in Kooperation mit ABB über ein automatisiertes Gleichstrom-Schnellladesystem beim Stopp an einer Haltestelle verfügen soll.

Renault SA

Renault seit jeher spezialisiert auf kleinere Autos hat mit seiner Marke Dacia Logan erfolgreiche Produkte im Markt für günstige Autos etabliert.

Daimler AG

Die Daimler AG ist einer der größten Automobilhersteller im Premiumbereich, verfügt mit Smart aber auch über eine attraktive Kleinwagenmarke. Ferner zählen LKW (Mercedes-Benz, Freightleiner…) und Omnibusse zum Geschäft. Durch die Beteiligung an EADS bestehen noch immer Verbindungen zur Luft- und Raumfahrt.

Nikola Corporation

Dieses US-amerikanische Unternehmen beschäftigt sich mit der Konzipierung und Herstellung elektrischer Fahrzeuge auf Basis von Batterien und Brennstoffzellen/Wasserstoff. In diesem Zusammenhang konzentriert sich Nikola primär auf Nutzfahrzeuge und Trucks. Geplant ist der weltweite Absatz elektrischer LKWs.