Zahlungsverkehr

Aktien zum Thema Zahlungsverkehr. Infos zu Credit Saison Co Ltd, Fiserv Inc, Global Payments Inc und Mobile Payment, Vermögensverwaltung, Finanzdienstleistungen
Aktienliste Zahlungsverkehr  -  Top-Aktien Finanzdienstleistungen


Vielseitige Aktien: in unseren modernen, hochkomplexen und vielfältig vernetzten Gesellschaften gibt es täglich Millionen und Abermillionen von Zahlungsvorgängen. Der Zahlungsverkehr erfolgt entweder als Bar- oder als bargeldloser Zahlungsverkehr (Bargeld und Buchgeld). Barzahlungsverkehr ist besonders bei der Konsumtion privater Haushalte üblich, aber auch hier wird er mehr und mehr durch bargeldloses Zahlen ersetzt. Selbst beim Erwerb täglicher Gebrauchsgüter können Kunden schon häufig die Möglichkeiten der Kartenzahlung nutzen. Ob Supermarkt oder Tankstelle, Bahnschalter oder Reisebüro, Kreditkartentelefon oder Restaurant - überall setzt sich zunehmend das bargeldlose Zahlen durch.

Nice Five Zahlungsverkehr

Auch in diesen Argumenten enthalten

Credit Saison Co Ltd

Credit Saison ist eine japanische Finanzdienstleistungsgesellschaft. Das Unternehmen zählt zu den größten Kreditkartengesellschaften in Japan.

Fiserv Inc

US-amerikanischer Anbieter von Zahlungsverkehrssystemen für eine Vielzahl von Branchen, vorwiegend Banken und Finanzdienstleister

PayPal Holdings

Global bekannte Mobil- und Online-Zahlungsverkehrsplattform. Zur Plattform zählen PayPal, PayPal Credit, Venmo und Braintree. Paypal geht ursprünglich aus einem Zusammenschluss zweier Firmen der bekannten Internet-Gründer Peter Thiel und Elon Musk (Tesla, SpaceX) hervor. Im Oktober 2002 kaufte ebay Paypal für 1,5 Milliarden USD. Im Juli 2015 brachte ebay Paypal an die Börse. Bereits am ersten Tag erreichte Paypal einen Marktwert von 52 Milliarden Dollar, was zum damaligen Zeitpunkt den doppelten Börsenwert der Mutter ebay entsprach.

Western Union Co

Die Western Union Company ist eine amerikanische Gesellschaft, welche Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem internationalen Zahlungsverkehr anbietet. Die Ursprünge des Unternehmens reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück, die Telegraphen-Sparte stellte Western Union schließlich im Jahr 2006 ein. Mit seinen Zahlungsdienstleistungen ist die Gesellschaft global aktiv.