Umsatz Gewinn

Stoffwechselerkrankungen

Stoffwechselerkrankungen beeinträchtigen wichtige Kreisläufe im menschlichen Körper. Zu diesen Kreisläufen zählen beispielsweise der Tag-Nacht-Rhythmus, die Zellerneuerung oder die Nahrungsmittelaufnahme. Störungen des Stoffwechselsystems können entweder angeboren sein oder während des Lebens entstehen. Zu den häufigsten Stoffwechselerkrankungen zählen Diabetes, Gicht, Schilddrüsenunter- oder -überfunktionen sowie Mukoviszidose. Viele der Stoffwechselerkrankungen können medikamentös behandelt werden.

Synonyme

Nice Five Stoffwechselerkrankungen

Auch in diesen Argumenten enthalten

Viking Therapeutics Inc

Viking Therapeutics entwickelt Therapien zur Behandlung von Stoffwechsel- und endokrinen Störungen. Der Hauptproduktkandidat befindet sich im klinischen Stadium und behandelt biopsiebestätigte nichtalkoholische Steatohepatitis.

Agios Pharmaceuticals Inc

Das Biopharma-Unternehmen entwickelt Therapeutika zur Behandlung seltener genetischer Erkrankungen, Tumoren und Erkrankungen im Bereich des Stoffwechsels. Das Unternehmen vermarktet das Medikament TIBSOVO, welches ein zielgerichteter Inhibitor zur Behandlung von erwachsenen Patienten ist. Weitere Produkte befinden sich im klinischen Stadium.

Genfit SA

Genfit SA konzentriert sich auf die Entwicklung von therapeutischen und diagnostischen Lösungen für Stoffwechsel-, Entzündungs-, Autoimmun- und fibrotische Erkrankungen. Dabei liegt der Hauptfokus auf der Leber und der Gastroenterologie. Das Biopharma-Unternehmen besitzt mehrere Produktkandidaten im klinischen Stadium.

Akero Therapeutics Inc

Akero Therapeutics entwickelt Therapien zur Behandlung von schweren Stoffwechselkrankheiten. Die Produktkandidaten befinden sich im klinischen Stadium.

Zealand Pharma A/S

Das dänische Biotech-Unternehmen entwickelt Arzneimittel auf Peptidbasis. In der Entwicklung befinden sich Arzneimittel zur Behandlung von Magen-Darm- und Stoffwechselerkrankungen. Zealand Pharma A/S hat Kooperationsverträge mit der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH und der Boehringer Ingelheim International GmbH. Durch den Kauf des mRNA Spezialisten Translate für 3 Mrd. USD in 2021 auch stark in mRNA engagiert.